Zehnter 0 Euro Ultra Geesthacht [13.01.2018]

 

 

 

Der 10. Null Euro Ultra in Geesthacht ist Geschichte. Mit 28 Meldungen kündigte sich schon ein Teilnehmerrekord an. Angetreten waren dann 26 Sportfreunde.

Joe brach nach der Hälfte der Strecke ab; er sagte mir etwas von Halbmarathon in die Liste trug er aber keine Rundenzahl, sondern „DNF“ ein.

 

Rechts die Laufergebnisse vom 13. Januar 2018

 

Lag es am tunesischem Bierkonsum vor dem Start?

Laut Schild an einer Bar in Tunis alkoholfrei?

Aber alles Quatsch...afrikanisches Bier ohne Alkohol habe ich noch nie gesehen....und drinnen wurde auch richtig gesoffen....und das bei 5%....eben arabisch.

Aber zurück zum Lauf: Dieses Jahr kein Regen dafür etwas kältere Tempetaturen als im letzten Jahr.

Die Verpflegungsstelle wurde dieses Mal etwas abseits der B5 aufgebaut...manchmal haben Bauarbeiten eben auch ihre Vorteile. Von Diebstählen ist mir nichts bekannt.

Berichtet wurde mir aber, dass sich jemand an einer am VP abgestellten Tasche bereichern wollte.

Martina schlug einen anderen Standpunkt für die Verpflegungsstelle vor.

Irgendwie hatte sich das Wort „Jägermeister“ in die Ausschreibung verirrt. Alois nahm es auch gleich wörtlich und brachte eine Flasche mit, die am Ende der Veranstaltung leer war. Zog das auch die Polizei an?

Keine Ahnung warum die uns letzten Samstag beobachtete...ok., manchmal wirkt der Schlafdieter wie der wiederauferstandene Bin Laden; und wenn dann noch unbärtige Jünger mitlaufen steigt die Terrorgefahr an.

Ich wurde dann noch nach dem Störtebekermarathon gefragt. Irgendwie hatte ich letztes Jahr keinen Termin gefunden; aber wenn die Strecke so beliebt ist, sehen wir um am Sonntag, 29. Juli in Geesthacht wieder.

Den Teilnehmerzahlen nach zu urteilen kam der Januar für den Null Euro gut an. Es bleibt aber vorerst beim 3. Adventssonntag, also 16. Dezember 2018.

 

 

дружба
Товарищ René