Osterserie in Berlin

Osterserie vom 30.03. bis 02.04.2018 in Berlin im Volkspark Prenzlauer Berg

Heute, am Ostermontag, ich bin gerade von meiner Laufveranstaltung nach Hause gekommen und bin voller Freude und Zufriedenheit über 4 wundervolle Lauftage, die ich leider durch eine Fußverletzung nicht mitlaufen konnte, aber als Veranstalter aus einer völlig anderen Sicht erleben konnte. Auch das hat mir Spaß gemacht! Konnte ich doch alle Läufer hautnah erleben, jedem die verdiente  Medaille umhängen und jeden beglückwünschen.

Es gab 96 Starts, davon 30 auf der Halbmarathonstrecke. Einzelheiten zur Strecke sind in den Ausschreibungen bei http://my1.raceresult.com/g1989/?lang=de zu finden. Ebenso die Ergebnisse und Urkunden.

Gleich am ersten Tag gab es  erfreuliche  Besonderheiten: Peer Schmidt-Soltau lief seinen 500. Marathon, Micha Bieler erreichte Nummer 50, Diana Marschalleck lief ihren ersten Halbmarathon und Eike Tank probierte sich nach Knie-Op erfolgreich auf der HM Strecke.

Unter den 4mal Startern waren  2 Väter mit Töchtern, Uwe Laenger gewann alle seine Starts auf den 2 unterschiedlichen Strecken mit nahezu Rekordzeit die von ihm gehalten wird.

Am Montag liefen den HM und Marathon die Zwillinge Kai und Julian Goll!  Was für eine Überraschung, so etwas hatten wir noch nie.

Wir sind aber auch nicht nur unter uns (uns Läufern), sondern werden auch von Zuschauern  und Spaziergängern wahrgenommen und registriert wie nachfolgende Episode bestätigt. Ich stehe mit Wärmehosen und Regenschutz am Sonnabend  an der Strecke und werde von zwei älteren Herren (75 und 80) gefragt, wo denn die ältere dünne Dame sei, die hier immer mitläuft. Meine Alarmglocken schellten. Ältere und dünne Dame? Das kann nur ich sein. Das wiederum glaubten sie mir nicht so recht! Sah ich doch eher wie ein dicker Bär aus!

Die vierer Serie beendeten erfolgreich 5 Teilnehmer;  Joachim Kortyka war dabei der einzige, der viermal den Brocken in Berlin bezwang. (kann bei nachfolgenden Serien wiederholt werden). Weitere Läufer starteten 2 oder auch 3 mal. Das wechselhafte Wetter von Winter- und Frühlingsanfang und über einen ganzen Regentag wirkte nicht wirklich abschreckend. Die Läufer kamen trotzdem oder einige gerade deshalb- Kleidung gibt es für alle Widrigkeiten. Nur für meine superkalten Hände gibt es eigentlich nichts.

Eike und Jana Bieler zählten die Runden und mit Ihrer Fröhlichkeit steckten sie alle an. Zahlreiche Spaziergänger zollten den Läufern Beifall und stellten uns Fragen und gelegentlich hielt sich auch ein Vierbeiner an den vorgeschriebenen Leinenzwang.

Es war für alle ein tolles Lauferlebnis über Ostern. 

Wer sich auf den anspruchsvollen Strecken probieren will hat an  den 4 Tagen zwischen Weihnachten und Sylvester dazu Gelegenheit. Die Ausschreibung steht schon bei RACERESULT im Netz. Die „Macher“ laden Euch ein.

Mit Grüßen vom Sturmvogel