22.06. Wermsdorf Marathon

„Anitas Schlösser-, Wälder-, Seen- und Bergmarathon“

Wann:  22. Juni 2019                              

Wo:      04779 Wermsdorf (Sachsen)          

Start:   9 Uhr Turnhalle Wermsdorf,
            Sachsendorfer Str. 2   

Ziel:    Altes Jagdschloss Wermsdorf

Unkostenbeitrag:  10 Euro         

Teilnehmerlimit:   ca. 20                        

Veranstalter:  Günter Schmidt (100 Marathon Club)

                         Andreas Gäbler (LC Auensee Leipzig)

Anmeldung:  per E-Mail mit Name und Wohnort an schmidt_dia(at)web.de 

Für Läufer auf der Jagd nach Bestzeiten ist diese Veranstaltung nicht geeignet. Wir laufen in einer Gruppe, geplant ist eine reine Laufzeit von etwa 7 Minuten/Kilometer. Die Verpflegung wir durch ein Begleitfahrzeug abgesichert. Die Streckenlänge beträgt 42,3 Kilometer. 

Etwas kulturelles Interesse sollten die Teilnehmer mitbringen, denn unterwegs bleibt Zeit, einiges über die Sehenswürdigkeiten an der Strecke zu erfahren – davon gibt es im und um den Erholungsort Wermsdorf viele. 

An erster Stelle dürfte Schloss Hubertusburg stehen, das größte barocke Jagdschloss Europas. In Collm können wir unter der mit über 1000 Jahren ältesten Linde Sachsens verweilen, bevor der Aufstieg auf den mit 314 Metern nicht höchsten, aber dafür ältesten Berg Sachsens beginnt, auf den Collm. Der sich darauf befindliche Albertturm bietet einen Ausblick bis ins Erzgebirge, in die Sächsische Schweiz oder bis Leipzig – je nach Wetterlage…

Unterhalb des Berges passieren wir das Geologische Observatorium der Universität Leipzig, in dem seit 1932 weltweit Erdbeben registriert werden. 

Ein Großteil der Strecke führt durch den Wermsdorfer Wald, der 2018 mit dem Titel „Deutschlands Waldgebiet des Jahres“ ausgezeichnet wurde. Wir passieren zahlreiche Teiche, darunter den durch das jährlich stattfindende Fischerfest bekannten „Horstsee“.

Es dürfte auch Zeit bleiben, in einer der Gaststätten am Wegesrand ein Bier zu trinken. Geplant ist eine Gesamtlaufzeit von 7 Stunden – die Veranstalter haben sich da aber nicht kleinlich… 

Am Abend wollen wir den Tag gemütlich ausklingen lassen. Wer will kann im mitgebrachten Zelt oder einem der Wermsdorfer Hotels übernachten.    

Jeder Teilnehmer nimmt auf eigene Gefahr an diesem Lauf teil. Für Diebstähle und Schadensfälle aller Art wird keine Haftung übernommen.

Umkleidemöglichkeiten und sanitäre Einrichtungen sind an Start und Ziel vorhanden. Sanitätsdienst gibt es nicht.

Die Teilnehmer bestätigen mit ihrer Anmeldung, dass sie damit einverstanden sind, dass sämtliche Fotos und Daten, die im Zusammenhang mit dem Lauf stehen, ohne Vergütungsansprüche für Sportberichte genutzt werden dürfen.